Eindrücke aus Quedlinburg und Salzwedel




 


Am 15. Oktober haben wir mit unserer Workshopreihe angefangen. Der erste Halt war Quedlinburg. Gleich 2 Tage später waren wir auch schon in Salzwedel. Hier ein paar visuelle Eindrücke








Die Teilnehmer*innen brachten die Nachhaltigkeitsprobleme aus ihrem Alltag zur Sprache und entwickelten in der nächsten Arbeitsphase Ziele und Maßnahmen, um diese Probleme aufzuheben







Die Ergebnisse wurden den einzelnen SDGs - Sustainable Developement Goals - zugeordnet.





 




Wie aktuk ist das SDG? 5 Klebepunkte konnten jeweils verteilt werden. Die am meisten bepunkteten SDGs wurden mit den Zielen und Maßnahmen gefüttert.







Letztendlich hatten die Teilnehmer*innen auch die Möglichkeit mit Vertreter*innen aus den Ministerien in Kontakt zu kommen, ihre Fragen zu stellen und Sachverhalte mit ihnen zu diskutieren.













+++++++++++++++++ Save-the-Date(s)! +++++++++++++++++

Liebe Leute,

der Oktober bringt frischen Wind in unser Projekt und in die Planungsregionen Sachsen-Anhalts! Denn wir werden uns im Auftrag des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft und Energie (MULE) eines neuen Leuchtturmthemas annehmen, das aktueller nicht sein kann: "Nachhaltige Entwicklung in Sachsen-Anhalt"

Worum geht es?
Anfang des Jahres wurde die Nachhaltigkeitsstrategie des Landes Sachsen-Anhalt veröffentlicht (Hier zu finden: http://lsaurl.de/NachhaltigkeitsstrategieLSA), in der sich das Land Ziele und Maßnahmen gesetzt hat, um Sachsen-Anhalt nachhaltig zu gestalten!

Was passiert in den Workshops?
Das MULE möchte nun wissen, wie junge Menschen auf diese Strategie blicken. Ist diese jugendgerecht? Sind die Ziele und Maßnahme aus der Perspektive junger Menschen, also eurer Perspektive, ausreichend und sinnvoll? Oder muss ergänzt werden?
Das und noch mehr wollen wir mit euch im Rahmen der Workshops herausfinden!

Hierzu werden wir gemeinsam mit jungen Menschen und weiteren Expert*innen 5 Workshops in den Planungsregionen Sachsen-Anhalts durchführen. Die Daten stehen schon fest, die genauen Orte erfahrt ihr in Kürze hier, wenn finale Absprachen getroffen sind:

15.10.2019 (9:30-14 Uhr); Quedlinburg, Kreis-Kinder- und Jugendring Harz e.V.: https://www.facebook.com/events/737328716688862/
17.10.2019 (9:30-14 Uhr); Salzwedel, Jeetzeschule: https://www.facebook.com/events/506499760168403/
22.10.2019 (9:30-14 Uhr); Halle (Saale), Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung: https://www.facebook.com/events/401499070537330/
24.10.2019 (9:30-14 Uhr); Bitterfeld-Wolfen, Europagymnasium "Walther Rathenau": https://www.facebook.com/events/388545301809628/
28.10.2019 (9:30-14 Uhr); Magdeburg, Forum Gestaltung e.V.,
https://www.facebook.com/events/2331219700524880/

Ihr wollt an einer der Veranstaltungen teilnehmen? Dann meldet euch ➧➧➧➧ hier an!

Solltet ihr ein Schreiben für die Schule benötigen, damit ihr an der Veranstaltung teilnehmen könnt, dann wendet euch einfach an uns unter: jugendmachtzukunft@kjr-lsa.de

PS: Fahrtkosten hin und zurück können von uns übernommen werden.

Das Wichtigste zum Schluss!
Die Ergebnisse der Workshops werden wir Anfang Dezember auf dem Nachhaltigkeitskongress des Landes Sachsen-Anhalts zusammen mit euch vorstellen!

Also markiert euch die Daten dick im Kalender und kommt vorbei, wenn wir in eurer Region sind!
Alles Weitere dann nächste Woche! Wir freuen uns mega auf die Workshops und darauf, viele von euch dort wiederzusehen oder neu kennenzulernen!

#deinezukunftinlsa #jmz2019 #nachhaltigkeitlsa #nachhaltigsstrategielsa #jugendgerecht #jugendbeteiligung #jugendmachtzukunft #kjrlsa #mule

HOP Jugendkongress 2019

Am Samstag fand der HOP Jugendkongress des Hessischer Jugendring in Frankfurt am Main statt. Wir gaben dort den Workshop für die Fachkräfte im Bereich der Kinder- und Jugendbeteiligung. Vielen Dank für den interessanten Austausch und die super Organisation der Veranstaltung!
#kinderundjugendbeteiligung #kjrlsa #dbjr
#handsonparticipation #hop19



Bedarfsabfrage: Wo wollt ihr freies WLAN?


Auch wenn sich die Situation in Sachen Breitbandausbau und freien WLAN-Hotspots in den letzten Jahren in den Städten gebessert hat, ist der ländliche Raum dennoch oft abgeschnitten. Wir möchten uns für einen jugendgerechten Ausbau freier WLAN-Hotspots im ländlichen Raum einsetzen. Doch es bleibt die Frage: 

Wie ist Euer Bedarf überhaupt? 
Was wollt Ihr, das sich in Sachsen-Anhalt ändert?

Zur Ermittlung dieser Daten haben wir einen Fragebogen ausgearbeitet. Hier kommt der Link: https://forms.gle/eSa7LcWpQtBHSEEw8

JuPo-Stammtisch zum "Jugendgerechten ÖPNV"


Am 27. Juni fand in der KulturFabrik Haldensleben unser JuPo-Stammtisch statt. Junge Menschen begaben sich mit Politik, Verwaltung und den Verkehrsverbänden in spannende Diskussionen zu den zuvor bei der Auftaktveranstaltung in Magdeburg ausgewählten Forderungen.
Wo liegen die Hürden bei der Umsetzung? Wie stellen es sich die jungen Menschen ganz konkret vor? Bis wann muss wer was gemacht habe, damit sich die Jugend gehört fühlt?



Denn ohne ÖPNV ist alles doof. Die Lebensqualität wird verringert und es stellt eindeutig einen Grund zur Abwanderung junger Menschen dar, denn ohne Anbindung ist der/die Betroffene benachteiligt.










Die Entscheidungsträger*innen nahmen am Ende drei hübsche Fahrscheine mit nach Hause. Auf der Rückseite stehen die Nutzungsbedingungen in Form von konkreten Aufgaben zur Umsetzung eines Jugendgerechten ÖPNVs.



Praxistag: „Mobilität in Beteiligungsprojekten“

Am 25. Juni waren wir auf Einladung der Naturfreunde Thüringen zum Praxistag: „Mobilität in Beteiligungsprojekten“ auf dem Rittergut in Lützensömmern zu Gast, um Fachkräften aus Sachsen und Thüringen einen Einblick in unseren ÖPNV-Prozess zu geben und uns darüber hinaus über Eigenständige Jugendpolitik auszutauschen!

Die Kreativität unserer Jungen Zukunftsgestalter*innen