Jugend Macht Zukunft 2014

Der Landtag hat im Dezember 2012 beschlossen, dass die Landesregierung ein Jugendpolitisches Programm erarbeiten wird. Dieses sollte aber nicht vom Schreibtisch aus hinter geschlossenen Türen geschehen, sondern gemeinsam durch die jungen Menschen aus ganz Sachsen-Anhalt.

Im Jahr 2014 initiierten und begleiteten wir, der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt, gemeinsam mit dem Ministerium für Arbeit und Soziales diesen Prozess.

Mit Jugend Macht Zukunft konnten sich alle jungen Menschen, als Expert_innen in eigener Sache,  maßgeblich bei der Erarbeitung von Bausteinen für ein Jugendpolitisches Programm einbringen. Diesen Bausteinen liegen eure Interessen, Vorstellungen und Ideen für Sachsen-Anhalt zugrunde. Dazu konntet ihr euch in unterschiedlichen Formen einbringen - von der Teilnahme an der Open Space Konferenz am 25. und 26. April 2014 in Magdeburg, über Mikroprojekte, Meinungskarten, Expert_innengruppen bis hin zu online-Debatten - oder gleich bei allen diesen Dingen!

 Für den KJR LSA ist es wichtig und richtig, junge Menschen wieder explizit in den Mittelpunkt der Politik zu stellen. Eine eigenständige, ressortübergreifende Jugendpolitik lebt vor allem von der Mitbestimmung und Berücksichtigung junger Menschen in allen Politikbereichen.

Keine Kommentare :

Kommentar posten