ePartool

Junge Menschen erhielten mit Hilfe moderner Medien die Möglichkeit, ihre Wünsche, Ideen, Anregungen, Probleme und Forderungen für eine eigenständige Jugendpolitik in Sachsen-Anhalt direkt online einzutragen und anschließend über die verschiedensten Forderungen und deren Wichtigkeit abzustimmen. Ziel war es, durch das ePartool den Prozess der Beteiligung zu jeder Zeit als solchen transparent zu machen. Die Webseite bot daher neben der direkten Möglichkeit der Partizipation immer auch alle wichtigen Informationen und den aktuellen Projektstand.

Chronologisch gesehen stellte das ePartool einen vollständigen Beteiligungsprozess dar. 
  • Zu Beginn des Projektes und auch während dessen Verlauf lieferte es Informationen und Material zum Projekt.
  • Die Verfügbarkeit erlaubte es jedem_jeder (egal, ob aktiv oder „nur“ interessiert), einen schnellen Überblick über den Projektverlauf, die Mikroprojekte und anstehende Termine zu erhalten.
  •  Während der Phase des Sammelns von Beiträgen und Forderungen hatten alle jungen Menschen die Möglichkeit, ihren Beitrag online einzustellen. 
  •  Im Anschluss daran erfolgte die Abstimmung der Beiträge. 
  • Im Bereich Reaktion und Wirkung können junge Menschen nachvollziehen, was aus ihren Beiträgen und Forderungen geworden ist.

Abstimmung im ePartool
Alle Beiträge junger Menschen der Open Space Konferenz, der Mikroprojekte, der langen sowie kurzen Meinungskarten und dem ePartool wurden gesammelt, kategorisiert und zu 137 Haupftforderungen in 13 Themenbereichen gebündelt. Anschließend hatten junge Menschen die Möglichkeit in jedem der 13 Themenbereiche ihre Top3 zu wählen.





Das sind die jeweiligen Top 3 in den 13 Themenbereichen:


Mitbestimmung/Partizipation
1. Vorrausschauende und durchdachte Politik!
2. Mehr Mitbestimmung und geeignete Beteiligungschancen
für Kinder und Jugendliche in all ihren Lebensbereichen!
3. Das Wahlalter bei Kommunalwahlen senken.



Jugendarbeit
1. Freizeitangebote sollten länger auf haben.
2. Junge Menschen lokal stärken und ernst nehmen!
3. Jugendzentren, Jugendclubs, Sportclubs etc. müssen mehr
hauptamtliche Betreuer_innen haben.




Freizeit
1. Der Feiertag Heilige Drei Könige soll bleiben.
2. Es sollte mehr Freizeitmöglichkeiten und
öffentliche Plätze zur Freizeitgestaltung geben,
sowie einen bessere Finanzierung und Instandhaltung
solcher Angebote.
3. Angebote zur Freizeitgestalltung müssen besser gepflegt
werden und attraktiv bleiben - Spielplätze, die gut
ausgestattet und sauber sind!




Schule, Kita, Hort
1. Mehr Geld für Schulen.
2. Die Lehrqualität soll durch bessere und neue Programme für Lehrer_innen verbessert werden. Vernünftige Weiterbildungen bzw. Studienpläne für Lehramt ausweiten.
3. Raum für Engagement und Freizeit in den Schulen und über die Schule hinaus lassen.




Vielfalt & Toleranz
1. Alle Menschen sollten gleich behandelt werden.
2. Keine braune ideologische Jugendarbeit!
3. Junge Menschen sollten besser über die Gefahren,
die von rechten Gruppierungen ausgehen, informiert sein
und sich mit dem gedankengut kritisch auseinandersetzten.




Umwelt
1. Verantwortungsvoller Umgang mit den Ressourcen!
2. Die Umwelt und die Städte müssen sauberer werden.
3. Ich fordere faire Fleischerzeugnisse!







Verkehr
1. Ausweitung der Schüler_innenfahrkarte
auf alle Schüler_innen, Auszubildende und
Student_innen und längere Laufzeiten.
2. Es sollten mehr öffentliche Verkehrsmittel fahren.
3. Die Preise für Bus und Bahn sollten niedriger werden!





Über Grenzen Hinweg
1. Grenzüberschreitende Lernmobilität sollte ein Recht werden.
2. Keine unkontrollierten Importe von genmanipulierten Lebensmitteln und deren Anbau in Deutschland.
3. Junge Menschen sollten sich mehr für das Weltgeschehen interessieren.





Kommunale Strukturen
1. Ich fordere einen neuen Oberbürgermeister
für Magdeburg!
2. Abwanderung junger Menschen in Großstädte verhindern!
3. Kultur und Musik sollten in der Landeshauptstadt von
Sachsen-Anhalt mehr gefördert werden.




Soziale Gerechtigkeit
1.Deutlich mehr Mitbestimmung aller im Unternehmen Arbeitenden!
2. Bessere Versorgung kranker Menschen.
3. Es muss mehr soziale Gerechtigkeit geben.






Sicherheit
1. Es sollte eine sichere und Kinder- bzw.
Jugendfreundliche Umgebung entstehen.
2. Besserer Polizeischutz.





Kinder - und Jungendschutz/Kinderrechte
1. Jedes Kind sollte eine Familie haben.
2. Gewalt in Familien verhindern!
3. Sachsen-Anhalt muss kinderfreundlicher werden!






Ausbildung, Studium, Arbeit
1. Hochschulen sollten nicht noch mehr Kürzungen
durch die Landesregierung erfahren.
2. Gehaltsangleichung von Ost - und Westlöhnen.
3. Bekämpfung der Arbeitslosigkeit.






Hier sind nochmal alle Kategorien zusammen.





Keine Kommentare :

Kommentar posten